Fussball-Geschichte des TSV Altheim/Alb

Bei der Gründung des Turn- und Sportvereins im Jahre 1933 war auch der Fußballsport sofort mit von der Partie. Spielplatz war die Heidefläche vor dem Bannholz und am Tuchplatz, wo zuerst "wild" gespielt wurde. Nicht selbstverständlich waren zu dieser Zeit ein vernünftiger Spielball, richtiges Schuhwerk und Sportbekleidung, so daß des öfteren improvisiert werden mußte. Auf dem Lande standen so manche Eltern eines jungen Talentes der neuen Sportart etwas skeptisch gegenüber. In der Zeit der Arbeitslosigkeit von 1933 bis 1935 wurde von den Gründungsmitgliedern ein ehemaliger Pflanzgarten zum "Sportplatz an der Altheimer Markt" umfunktioniert.

Die Fußballer, die damals noch keine separate Abteilung im Verein waren, spielten in Freundschaftsspielen gegen Mannschaften umliegender Orte. Zu den Auswärtsspielen diente den Akteuren das Fahrrad als Fortbewegungsmittel.

Die Pionierjahre wurden dann von der Kriegszeit vorläufig unterbrochen. Richtig los ging es dann wieder im Jahre 1946, als der neue parteilose Vorstand Hans Frank von der damaligen Militärverwaltung die Genehmigung zur Führung des Vereins erhielt. Zu Beginn wurden dann hauptsächlich wieder Freundschaftsbegegnungen ausgetragen. Manch nette Anekdote wird aus der damaligen Zeit von den älteren Vereinsmitgliedern erzählt. Der Fußball war neben Turnen und Leichtathletik am aktuellsten, und die jungen Spieler waren auch damals schon sehr ehrgeizig.

Punktrunden mit Meisterschaften folgten in den kommenden Jahren. Der TSV Altheim/Alb wurde im Spieljahr 1951/52 erstmals Meister in der damaligen B-Klasse. Der Fußball wurde für die Jugend immer interessanter. Aber auch der eine oder andere der älteren Generation fand Gefallen daran, wenn auch nur am Zuschauen. Mit der Zeit zog es immer mehr Sportler zu dieser Sportart hin. so daß noch eine zweite Mannschaft in den Spielbetrieb aufgenommen wurde.

Vorläufiger Höhepunkt waren dann die folgenden Jahre. Die 1 . Mannschaft wurde im Spieljahr 1955/56 Meister der C-Klasse und stieg in die B-Klasse auf. Hier verfehlte sie im darauffolgenden Jahr nur knapp den Auftieg in die A-Klasse, was jedoch in der Saison 1957/58 gelang. Die Mannschaft spielte zum erstenmal in der A-Klasse, was der heutigen Bezirksliga entsprach. Durch verschiedene Umstände konnte diese Klasse leider nicht gehalten werden, so daß im darauffolgenden Jahr wieder in der B-Klasse gespielt wurde. Die Reservemannschaft des TSV Altheim/Alb wurde zu einem immer festeren Bestandteil der Fußballabteilung. 1960/61 ging sie erstmals in die Chronik ein. Sie wurde Meister der Reserve in der B-Klasse.

Nachdem unsere 1. Mannschaft jahrelang in der B-Klasse Fußball spielte, mußte man in der Saison 1974/75 den Abstieg in die C-Klasse hinnehmen. Der direkte Wiederaufstieg folgte mit der Meisterschaft 1975/76. Vier Jahre später gelang abermals der Sprung in die bisweilen umbenannte Beziksliga, die zur Überraschung vieler Außenstehender vier Jahre lang gehalten werden konnte. Eine weitere Meisterschaft mit Aufstieg in die Bezirksliga folgte im Spieljahr 1985/86, die im darauffolgenden Jahr wieder verlassen werden mußte.

Nachdem unsere Mannschaft im Jahr 1992 wiederum Meister der Kreisliga A wurde, spielten wir bis im Jahr 2000 in der Bezirksliga. Danach folgte der Abstieg in die Kreisliga A und anschließend in die Kreisliga B.

Nach 13 Jahren in der Kreisliga B gelang in der Saison 2013/2014 der lang ersehnte Aufstieg in die Kreisliga A. Durch einen Sieg im Relegationsspiel gegen den FC Langenau wurde der Aufstieg perfekt gemacht. Die darauffolgende Saison 2014/2015 stellte die Mannschaft jedoch vor große Schwierigkeiten. Nach einer sehr enttäuschenden Vorrunde konnte sich die Mannschaft in der Rückrunde etwas stabilisieren, was leider nicht mehr ausreichte.  Die Saison wurde mit dem letzten Tabellenplatz abgeschlossen. Durch besondere Konstellationen in den höheren Klassen bekam der TSV Altheim/Alb sogar noch die Chance, die Liga durch die Relegation zu halten. Das Relegationsspiel wurde allerdings im Elfmeterschießen gegen den TSV Langenau II verloren.

Nach dieser bitteren Niederlage war das Ziel für die Saison 2015/2016 schnell gefunden: Sofortiger Wiederaufstieg. Dieses Ziel wurde mit dem Meistertitel und 78 Punkten auf dem Konto auch souverän erreicht. Somit spielt der TSV A seit der Saison 2016/2017 wieder in der Kreisliga A Alb

Momentan hat die Fußballabteilung ca. 35 aktive Spieler. Unterstützt wird die Abteilung im aktiven und passiven Bereich durch einige rührige Helfer.

 

JSN Pixel template designed by JoomlaShine.com